Sandberg

Österreichkarte Ausschnitt
Ausschnitt Österreichkarte BEV 1999, mit Eintrag des Fundortes Roseldorf

 

 

Die Fundstelle der Siedlung "FÜRSTENSITZ-KELTENSTADT" SANDBERG liegt im westlichen Weinviertel/NÖ in der Region Schmidatal-Pulkautal am Südhang des Sandbergs, Flur Bodenfeld, an der Straße von Roseldorf nach Platt.

 

Die keltische Siedlung ist eingebettet in einer sanften Hügellandschaft mit Ackerbau und Weinanbau, Nußbäumen und malerischen Kellergassen. Vor vielen Millionen Jahren wurde im hier brandenden tropischen Meer der Untergrund dieses sanften Hügellandes abgelagert. Der Wind überdeckte die Meeressedimente mit Löß, einem äolische Sediment, und vollendete die Landschaft. Löß läßt Reben gedeihen und macht es leicht, tiefe haltbare Keller zu graben. In den seichten Tälern liegen vom Wind geschützt die Ortschaften.

 

Das Gebiet östlich des Manhartsberges wird heute sehr intensiv landwirtschaftlich genutzt, eine naturnahe Pflanzenwelt ist nur mehr in sehr geringem Umfang vorhanden. Die Region gehört geographisch zum Weinviertel und ist gekennzeichnet durch trockenwarmes pannonisches Klima.

 

Abb. 2: Ausschnitt aus der ÖK 22 (1:50000) Hollabrunn, Fundstelle der Keltensiedlung"Sandberg"
Ausschnitt aus der ÖK 22 (1:50000) Hollabrunn, Fundstelle der Keltensiedlung"Sandberg"